Letzte Neuigkeiten

  • Jahresversammlung am 04.05.19

    Erfolgreiche Jugendarbeit beim Heimat- und Volkstrachtenverein D’Roaner

    Rain „Zunächst darf ich feststellen, dass wieder eine Vielzahl an Terminen und Einladungen sowie Verpflichtungen von unseren aktiven Trachtenträgern wahrgenommen wurde“, sagte Vorsitzender Albert Kapfer in der Hauptversammlung des Heimat- und Volkstrachtenverein D’Roaner, die im Kriegerheim im Schloss stattfand.

    Und weiter: „Wir konnten die gestellten Vereinsaufgaben und Verpflichtungen mit Zufriedenheit erfüllen. Es ist uns wieder gelungen den Fortbestand unseres Vereins für die Zukunft zu sichern. Als besonders erfreulich ist zu erwähnen, dass durch die Mitwirkung der Jungen Roaner die Darbietungen und Aktivitäten unseres Vereins mit seinen 316 Mitgliedern, davon 60 Erwachsene in der Abteilung ‚D’ jungen Roaner’, gesteigert werden konnten. Eine erfolgreiche Jugendarbeit sei wichtig für den Fortbestand des Vereins. Als ein Verein, der das bayerische Brauchtum und die Tradition pflegt, sei man auch gefordert, Aktivitäten nach außen zu tragen, bekannt zu machen.

    Überaus froh sei man, dass durch die Jugend und die Plattler der Jungen Roaner der Mitgliederstand gefestigt werden konnte. Nach wie vor beteilige man sich am Stadtfest. Eine besondere Herausforderung für den Verein sei das Mitmachen am Stadtfest, der Besuch der Jungen Roaner in der Partnerstadt Taksony in Ungarn sowie die Ausrichtung des 4. Oktoberfests am Schloss und die Gestaltung einer Advents- und Weihnachtsfeier gewesen, so dass man insgesamt von einem erfolgreichen Vereinsjahr sprechen könne, erklärte Vorsitzender Albert Kapfer. Er richtete ein herzliches Vergelts Gott an alle Mitglieder, ob aktiv oder fördernd, an die Stadt Rain „und an alle helfenden Hände“. Dank zollte er 2. Vorstand Michael Forthofer, der Vereinsmusik Claudia Studener und Manuel Reichardt sowie „unserer Dirndlvertreterin und Inventarverwalterin Claudia Studener“.

    „Zur Zeit tanzen in der Kindergruppe 7 Madln und 6 Buam im Alter zwischen 4 und 10 Jahren mit, in der Jugendgruppe sind es 5 Madln und 5 Buam im Alter von 13 bis 18 Jahren“, berichtete 1. Jugendleiterin Petra Forthofer. Auftritte hatte man im Dehner Blumenhotel bei den Filmfestspielen, bei der Maifeier am Schloss, beim Sommerfest im Seniorenheim, beim Rainer Ferienprogramm, beim Stadtfest und beim Oktoberfest. Unvergessliche Erlebnisse hatte man beim Jugendzeltlager 2018 des Trachtenbezirks Gundelfingen in Syrgenstein und beim Besuch im Zirkus Krone in München, erzählte Petra Forthofer.

    Ebenfalls umfangreich berichtete Patrick Berner über die Aktivitäten der Abteilung „D’ jungen Roaner“. Höhepunkte seien die dreitägige Ungarnfahrt zu Partnerfamilien in Taksony, eine Kajakfahrt auf der Altmühl und vor allem die Organisation des 4. Rainer Oktoberfests gewesen. Schatzmeister Hans Hafner beschrieb den soliden Kassenbestand. Nachdem die Kassenprüfer Werner Nürnberger und tadellose Kassenführung bestätigt hatte, erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig. 2. Vorstand Michael Forthofer bedankte sich schließlich bei Albert Kapfer „für die erstklassige Führung des Vereins und die gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft“. Eine Überraschung gab’s zum Schluss: Albert Kapfer zeigte ein Fotobuch, in dem Ereignisse von der Vereinsgründung im Jahr 1982 bis zum Jahr 2002 beschrieben und mit vielen Fotos dokumentiert wurden. (ma)

    Ehrungen

    Geehrt „für 30 Jahre Vereinstreue“ wurden Margot van Malland, Konrad Nagl, Ludwig Straubinger und Jakob Reinhard.

    Seit 20 Jahren gehören dem Rainer Trachtenverein Anni und Hubert Richter an.

     

    In der Hauptversammlung des Rainer Trachtenvereins wurde Jakob Reinhard (2. von rechts) für 30 Jahre Mitgliedschaft  „Dank und Anerkennung“ ausgesprochen. Mit auf dem Foto sind zu sehen (von links) Schatzmeister Hans Hafner, 1. Vorsitzender Albert Kapfer, Vortänzerin Gabi Thomas und 2. Vorsitzender Michael Forthofer.

    Foto: Manfred Arloth

    mehr ...
    Petra ForthoferJahresversammlung am 04.05.19
  • IMG_4021.jpg

    Spende für die Trachtler Jugend

    Die politische Gemeinschaft der Jungbürger/Unabhängige (JBU) engagiert sich nicht nur für die Stadt Rain. Auch das Wohl der Vereine liegt ihr am Herzen. „Deshalb spenden wir auch heuer 500 Euro aus dem Erlös, den wir bei der Schlossweihnacht erzielt haben“, sagt Vorsitzender Hans Hafner (rechts) und dankte seinen Stellvertretern Bernd Klafft (links) und Jessica Haberl (vierte von links), die gemeinsam mit vielen Helfern ehrenamtlich für diesen guten Zweck arbeiteten. Über die finanzielle Zuwendung freut sich der Nachwuchs des Trachtenvereins aus Rain. Vorstand Albert Kapfer (dritter von links) und Jugendleiterin Petra Forthofer (zweite von links) nahmen das Geld entgegen. Text und Foto: Jürgen Ziegelmeir

    mehr ...
    Petra ForthoferSpende für die Trachtler Jugend
  • 20180923_093731-e1555076941225.jpg

    Wiesnumzug in München

    Wie auch im TV-Beitrag festgestellt – „Petrus ist ein Trachtler!“
    …oder hat zumindest ein Herz für sie!

    Die Wetterprognosen für den diesjährigen weltbekannten Trachten- und Schützenzug waren nicht die besten, zumindest sehr unbeständig. Während der Aufstellung an der Widenmayerstraße gab es – wie als kleinen Abschied einer kurzen Schlechtwetterlage – noch zwei „Schüttler“, aber dann war der Spuk vorbei und der weißblaue Himmel öffnete sich für die über 6000 Teilnehmer der größten Brauchtumsveranstaltung der Welt!

    Auch den Zuschauern war die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, dass sie den Zug zum 185. Münchner Oktoberfest trocken und völlig entspannt genießen konnten.

    Es ist mittlerweile gute Tradition, dass sich der Bayrische Trachtenverband als Dachorganisation der Trachtler selbst präsentiert. Die Zugnummer dreißig eröffnete die Ehrenkutsche, gefolgt von der Verbandsvorstandschaft, sowie den Gauvorständen. Flankiert wurden diese von den Jugendgruppen – jeweils ein Paar pro Gau. Es ist vorgesehen für dieses jährliche Ereignis sowohl die Standartenbegleitung, als auch das Jugendpaar aus einem anderen Bezirk zu rekrutieren, weshalb 2018 der Bezirk Gundelfingen an der Reihe war. Und so war auf die Anfrage an unseren Verein keine Sekunde des Zögerns.   Alle freuten sich und waren selbstverständlich sofort bereit den Gau an diesem Sonntag zu vertreten.

    Mit dabei waren von unserem Verein:

    Jugendpaar:
    Angelina Weis und Michael Forthofer jun.

    Standartenbegleitung:
    Michael Forthofer sen. und Markus Fries

     

    mehr ...
    Petra ForthoferWiesnumzug in München

Herzlich Willkommenauf unserer Seite!

BunsiMediaStartseite